WSJ Blogs

Real-time commentary and analysis from The Wall Street Journal
WSJ Tech
Wie das Netz die Wirtschaft verändert

Apple stellt iPad mit Riesenspeicher vor

dapd

Die Gerüchte lagen richtig: Ab Februar wird es bei Apple eine neue Version des großen iPads mit Retina-Display geben.  Der jüngste Zuwachs in der iPad-Familie besitzt doppelt so viel Speicher wie das Retina-iPad mit der bislang größten Speicherausstattung für Daten und Apps. Das iPad mit der größten Speicheraustattung  besitzt nun 128 statt 64 Gigabyte Speicher.

Ansonsten ist das neue Modell mit den anderen Versionen des Retina-iPads identisch. Die Version mit 4G-Mobilfunkanbindung soll stolze 929 Euro kosten, die Version mit reiner WLAN-Verbindung für den Internetzugang 799 Euro. Damit handelt es sich um das mit Abstand teuerste iPad, das Apple je verkauft hat. Das günstigste Retina-Gerät mit 16 Gigabyte Speicher gibt es bereits ab 499 Euro, das iPad mini mit derselben Speicherausstattung sogar ab 329 Euro.

Wie bereits bei der Vorstellung der vierten Generation des iPads zeitgleich mit dem iPad mini weicht Apple erneut von  der über Jahre gepflegten Update-Politik bei Produkten ab. Statt großer Aktualisierungen bei der Hardware im Abstand von rund einem Jahr, scheint das Unternehmen nun die beiden erfolgreichsten Produktreihen iPhone und iPad in unregelmäßigen kurzen Abständen ohne große Präsentation zu verbessern.

Bedarf für einen Speicher von 128 Gigabyte dürften die wenigsten Nutzer haben. Vermutlich richtet sich das neue Angebot vor allem an Firmenkunden.

Kommentar abgeben

Wir begrüßen gut durchdachte Kommentare von Lesern. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien.

Kommentare (3 aus 3)

Alle Kommentare »
    • für WSJ und Apple mögen 128GB, zu 64GB vorher, Riesenspeicher sein, für mich würde diese Bezeichnungzutreffen wenn es sich um 512GB vielleicht gerade noch um 256GB handeln würde,

      zum vorhergehenden WSJ Kommentar verweise ich auf meinen Beitrag zum Thema “Microsofts fauler Tablet-Kompromiss”

    • [...] benötigt nur etwas mehr als ein Gigabyte der Speicherausstattung, die bei Apples iPads von 16 bis 128 Gigabyte [...]

    • Riesenspeicher… 128GB,

      Wow, Apple hat sich wieder selbst übertroffen und das zu einem Preis, für den es schon ausgewachsene Tablets gibt.

      PS. Speicher ist duch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Speicher… Nicht jeder will, kann oder darf seine Daten durch die Cloud jagen

Über WSJ Tech

  • Apps, Crowdfunding, Cloud Computing – neue Technologien werfen die Regeln der Weltwirtschaft um. WSJ Tech erklärt technologische Trends, stellt interessante Entwicklungen vor und analysiert die wichtigsten Trends der IT-Wirtschaft.

    Die Autoren:

    Stephan DörnerStephan Dörner
    Jörgen CamrathJörgen Camrath
    Archibald PreuschatArchibald Preuschat