WSJ Blogs

Real-time commentary and analysis from The Wall Street Journal
WSJ Tech
Wie das Netz die Wirtschaft verändert

Microsoft öffnet sein soziales Netzwerk Socl für alle

Screenshot Microsoft

Noch ein soziales Netzwerk? Microsoft will Socl deutlich als Experiment verstanden wissen, nicht als Facebook-Konkurrenz wie Google+. Inzwischen kann das Netzwerk jeder ausprobieren.

Microsofts Socl soll durch seinen Ansatz innovativ sein: Das soziale Netzwerk stellt nicht Personen in den Mittelpunkt, sondern Interessen und Fundstücke. Die Interessen können in Form von Beiträgen geteilt und mit Links, Notizen oder Videos angereicht werden.

Kern von Socl ist eine Suchfunktion, deren Ergebnisse mit anderen geteilt werden können. Außerdem lassen sich Suchanfragen abspeichern. Eine Funktion namens Video Party bietet den Nutzern eine Chat-Funktion mit der Möglichkeit, gemeinsam Youtube-Videos zu schauen.

Bislang stand Socl nur ausgewählten Studenten an wenigen Universitäten zur Verfügung – die neue Version ist für alle offen. Nutzer können sich auch mit ihrem Facebook-Konto anmelden. Nach wie vor will Microsoft das Netzwerk aber als reines Forschungsprojekt verstanden wissen. Dementsprechend ist es auch bei Microsofts Experimentierlabor „Fuse Labs“ angesiedelt.

Kommentar abgeben

Wir begrüßen gut durchdachte Kommentare von Lesern. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien.

Über WSJ Tech

  • Apps, Crowdfunding, Cloud Computing – neue Technologien werfen die Regeln der Weltwirtschaft um. WSJ Tech erklärt technologische Trends, stellt interessante Entwicklungen vor und analysiert die wichtigsten Trends der IT-Wirtschaft.

    Die Autoren:

    Stephan DörnerStephan Dörner
    Jörgen CamrathJörgen Camrath
    Archibald PreuschatArchibald Preuschat