Europe Edition - Latest News, Breaking Stories, Top Headlines From Europe - Wsj.com
  • Subscriber Content Read Preview

    Spain’s Princess Cristina to Stand Trial

    A Spanish judge ordered Princess Cristina de Borbón, the sister of the country’s king, to stand trial on tax-fraud charges, in what will be the first trial of a Spanish monarch’s relative.

  • Subscriber Content Read Preview

    Not Quite Checkmate for the Bundesbank

    Europe File: The Bundesbank is now powerless to stop the eurozone’s debts becoming mutualized on the ECB’s balance sheet. But acquiescing might secure for Germany some degree of control over surrender terms, says Simon Nixon.


What’s News —

Business & Finance

U.S.

[image]

Analysis

World

The A-Hed

  • [image]

    Tech-Savvy Tots Talk to Cyber Santa

    Some families are skipping going to the mall to visit Santa. An array of digital services let children text, call or video chat with the jolly old elf.

Health & Wellness

India

  • Subscriber Content Read Preview

    [image]

    India’s Nuclear Ambitions Rattle Tsunami-Hit Coast

    Along India’s southern coast—ravaged by the 2004 tsunami—a new nuclear plant towers over the shoreline. Activists, fearful of a repeat of the Fukushima meltdown, want to stop the plant from going online.

launch
Close

How to Read this Chart

  • High
  • Current price, up from close
  • Price at prior day's close
  • Current price, down from close
  • Low

Photos

  • [image]carlo allegri/Reuters

    Photos of the Day: Dec. 21

    In photos picked Sunday by Wall Street Journal editors, women hug at a memorial for two police officers killed in New York, men try to keep warm during a cold spell in Allahabad, India, families mourn eight stabbing deaths in Cairns, Australia, and more.

  • [image]PetSmart

    See a Guinea Pig in a Holiday Stole and More

    Dogs and cats have long been showered with toys and treats for Christmas. Now other types of animals are being included in holiday festivities, with apparel for a range of small pets.

  • [image]Elvis Presley Enterprises

    Big Small Talk: Dec. 19-26

    From the biggest Elvis Presley retrospective ever held in Europe and a new exhibition of the Paris Magnum photographers to a shoe collection inspired by Hollywood’s golden age—the things you need to know this week.

  • [image]Ilyas Sheikh/European Pressphoto Agency

    Prayers and Protests Follow Attack in Pakistan

    Protests, prayers and vigils spread from Pakistan to Nepal and India in reaction to news of the attack at the army-run school in Peshawar, Pakistan, that resulted in 132 children and nine school staff being killed.

  • [image]Filippo Monteforte/Agence France-Presse/Getty Images

    Dancing and Donations for Pope’s Birthday

    Hundreds of couples tangoed at St Peter’s Square at the Vatican Wednesday as part of a birthday celebration for Pope Francis, a proud Argentine. The pope was also treated to a cake, cards and 800 kilograms of chicken meat for the poor for his 78th birthday.

Popular Now What's This?
Close

Content engaging our readers now, with additional prominence accorded if the story is rapidly gaining attention. Our WSJ algorithm comprises 30% page views, 20% Facebook, 20% Twitter, 20% email shares and 10% comments.

Journal Report: Wealth Management

Featured Property

An Advertising Feature
  • Property Image

    Marseille,

    4,257,908 7 Bedrooms, 0 Baths

    At the heart of the "Golden Square" and the up-scale embassy district . An Exceptional property: a gorgeous...

    More Details »

Follow The Wall Street Journal Europe News

Partner Center
An Advertising Feature

WSJ Blogs

Real-time commentary and analysis from The Wall Street Journal
Die Seite Drei
Schnelle Analysen und Beobachtungen zum Zeitgeschehen

Die Billionenmünze – Eine Idee aus Entenhausen

Es klingt wie eine Geschichte aus dem Comic: Eine einzige Münze mit einem Nennwert von einer Billion Dollar würde nicht nur die Kapazitätsprobleme in Onkel Dagoberts Geldspeicher lösen, sondern könnte auch die größte Volkswirtschaft aus der Schuldenfalle retten. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppt sich die Idee von der Billionenmünze als Fantasiegeschichte.

Dabei erscheint das Konzept so einfach wie genial. Nachdem die USA die Fiskalklippe umschifft haben, droht mit der erreichten Schuldengrenze ein neuer haushaltspolitischer Stolperstein. Eine Einigung mit den Republikanern liegt in weiter Ferne, der Staatsbankrott droht wieder mal. Warum dann also nicht zu kreativen Mitteln greifen? Schließlich steht es US-Finanzminister Timothy Geithner laut Gesetz zu, eine Münze mit einem beliebigen Nennwert prägen zu lassen, wenn sie aus Platin ist.

Associated Press
Diese Dollar-Münze zeigt den ehemaligen US-Präsidenten John Adams. In den USA wird schon scherzhaft spekuliert, wessen Gesicht auf einer Billionenmünze landen könnte.

Gedacht ist diese Regelung für Gedenkausgaben, aber in der Krise darf man nicht kleinlich sein. Mit dieser Billionenmünze in der Tasche würde er dann zur Notenbank Fed gehen und sich den Betrag auf dem Konto der US-Regierung dort gutschreiben lassen. Das würde die USA zwar nicht sanieren – schließlich liegt die Gesamtverschuldung des Bundes bei atemberaubenden 16,4 Billionen Dollar. Aber es brächte Barack Obama immerhin eine gehörige Atempause, weil auf absehbare Zeit keine neuen Kredite aufgenommen werden müssten.

Soweit die Theorie, die in den USA von einigen Bloggern und Kommentatoren entworfen wurde und auch in deutschen Onlinemedien große Resonanz fand. Der Wermutstropfen lautet allerdings: Der Plan von der Billionenmünze ist so unrealistisch, wie er klingt. Zunächst einmal würden eine Billion Dollar die Ausgaben Geithners nur für knapp zehn Monate decken. Der Haushaltsstreit wäre also lediglich um mehrere Monate vertagt.

Zweitens haben die USA, wie der Guardian schreibt, zuletzt 2009 eine echte Platinmünze geprägt. Dieser American Eagle enthielt gut 31 Gramm des Edelmetalls und hatte einen Nennwert von 100 Dollar. Platin im Wert von einer Billion würde mehr als 20.000 Tonnen wiegen, lässt MarketWatch den Münzexperten James Bucki spekulieren. Die USA fördern im Jahr 3.700 Kilogramm. Laut Gesetz kann die Münze zwar jeden beliebigen Nennwert haben, der nicht durch den Materialwert gedeckt sein muss. Trotzdem könnte eine solche plötzliche Geldflut eine Hyperinflation auslösen.

Wer soll auf der Münze zu sehen sein?

Eine echte Option ist die Billionenmünze daher nicht – aber wird im politischen Washington auch nicht als solche diskutiert. Denn es sind zu weiten Teilen dieselben Blogger und Kommentatoren, die ihre Fabelidee schon im Sommer 2011 mit wenig Erfolg an den Mann bringen wollten. Damals wie heute hatten die USA die Schuldengrenze erreicht – zur magischen Münze griff trotz der Plädoyers niemand.

Heute sind es hauptsächlich Joe Weisenthal von Business Insider und Bloomberg-Blogger Josh Barro, die der Idee durch wechselseitiges Zitieren Aufwind verschaffen. Doch selbst sie diskutieren diese Idee mit einem Augenzwinkern – genauso wie Nobelpreisträger Paul Krugman, der vielfach fälschlicherweise als Unterstützer der Billionenidee zitiert wird, nur weil er sie in seiner Kolumne in der New York Times erwähnt hat.

Unterschätzt wird auf dieser Seite des Atlantiks offenbar, wie sehr die Amerikaner die Nase voll von Politikern beider Lager haben, die durch ihren Dauerstreit ihr Land nun schon mehrfach an den Rand des finanziellen Abgrund gebracht haben. Dass der Hashtag „#Mintthecoin“ (zu deutsch: Präg die Münze!) auf Twitter die Runde macht und viele Nutzer diskutieren, ob nun Ronald Reagan oder Donald Trump auf der Münze zu sehen sein solle, ist nicht gerade als Indikator für die Seriosität der Debatte zu werten.

In Wahrheit gibt es nur eines, was für Amerikaner momentan noch utopischer erscheint als eine Billionenmünze aus Entenhausen: eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern zum Wohl des Landes.

Update 11.1.2013: Aufgrund von hilfreichen Hinweisen in den Kommentaren wurden einige Passagen dieses Blogs überarbeitet.

Kommentar abgeben

Wir begrüßen gut durchdachte Kommentare von Lesern. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien.

Kommentare (3 aus 3)

Alle Kommentare »
    • 1. Die Idee mit der Platinmünze ist keine "Ente". Als Ente bezeichnet man eine falsche Zeitungsmeldung, aber an der Meldung ist nichts falsch. Das Vorgehen wäre möglich - aber sinnlos, da es ja nicht zum Schuldenabbau beiträgt. Und das ist der Grund, warum niemand ernsthaft auf die Idee kommt, die Münze zu prägen, die übrigens keineswegs ihren Gegenwert in Platin beinhalten müsste. Sie muss lediglich aus Platin sein, aber es dürfte auch 10 Billionen oder 100 Trillionen darauf stehen.

    • Der Einsatz der Supermünze kann den Tod von Obama bedeuten.

      Mit dem Gedanken der Billionen-Münze sich von der FED zu befreien ist eine exzellente Idee, wird jedoch gefährlich für die Initiatoren.
      Es war schon einmal Gedankengut eines US-Präsidenten sich von den privaten Geldgeber zu entledigen, die die Völker durch Ihr Zinsdiktat beherrschen.

      Kennedy hat auch versucht durch einen Dollar welcher durch die USA und nicht durch die FED herausgeben wurde sein Land von den eigentlichen Geldherrscher zu befreien.

      Sein Ende ist Bekannt.
      Wenn Obama die Billionen-Münze einsetzt, ist er ein toter Präsident.

      Die Supermünze wird niemals verwirklicht, obwohl genau das der richtige Weg wäre.
      Es scheitert unter anderem an der Unwissenheit der Völker.

    • Sie unterliegen einem Denkfehler: Wollte der Finanzminister tatsächlich eine Münze im Metallwert von einer Billion Dollar prägen, müsste er das Platin ja erst kaufen - und das Geld hat er ja nicht. Der Witz dahinter ist ja, dass ein paar Gramm Platin mit der Prägung "1 Billion Dollar" genügt - und ob die Fed ungedeckte Dollarscheine druckt oder der Finanzminister eine ungedeckte Münze prägt (es können übrigens auch mehr sein): Wo liegt der Unterschied?
      http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/international/1325868/Der-Trick-mit-der-Muenze

Die Seite Drei – Über uns

  • Schnell und kurz bringt „Die Seite Drei“ Einschätzungen, Hintergründe und Ergänzungen zu den Berichten des Wall Street Journal Deutschland. Hier bloggt die ganze Redaktion.

    Hinweise zu Themen, Anregungen und Ihre Fragen nehmen wir unter redaktion@wallstreetjournal.de entgegen.

Europe Edition - Latest News, Breaking Stories, Top Headlines From Europe - Wsj.com
  • Subscriber Content Read Preview

    Spain’s Princess Cristina to Stand Trial

    A Spanish judge ordered Princess Cristina de Borbón, the sister of the country’s king, to stand trial on tax-fraud charges, in what will be the first trial of a Spanish monarch’s relative.

  • Subscriber Content Read Preview

    Not Quite Checkmate for the Bundesbank

    Europe File: The Bundesbank is now powerless to stop the eurozone’s debts becoming mutualized on the ECB’s balance sheet. But acquiescing might secure for Germany some degree of control over surrender terms, says Simon Nixon.


What’s News —

Business & Finance

U.S.

[image]

Analysis

World

The A-Hed

  • [image]

    Tech-Savvy Tots Talk to Cyber Santa

    Some families are skipping going to the mall to visit Santa. An array of digital services let children text, call or video chat with the jolly old elf.

Health & Wellness

India

  • Subscriber Content Read Preview

    [image]

    India’s Nuclear Ambitions Rattle Tsunami-Hit Coast

    Along India’s southern coast—ravaged by the 2004 tsunami—a new nuclear plant towers over the shoreline. Activists, fearful of a repeat of the Fukushima meltdown, want to stop the plant from going online.

launch
Close

How to Read this Chart

  • High
  • Current price, up from close
  • Price at prior day's close
  • Current price, down from close
  • Low

Photos

  • [image]carlo allegri/Reuters

    Photos of the Day: Dec. 21

    In photos picked Sunday by Wall Street Journal editors, women hug at a memorial for two police officers killed in New York, men try to keep warm during a cold spell in Allahabad, India, families mourn eight stabbing deaths in Cairns, Australia, and more.

  • [image]PetSmart

    See a Guinea Pig in a Holiday Stole and More

    Dogs and cats have long been showered with toys and treats for Christmas. Now other types of animals are being included in holiday festivities, with apparel for a range of small pets.

  • [image]Elvis Presley Enterprises

    Big Small Talk: Dec. 19-26

    From the biggest Elvis Presley retrospective ever held in Europe and a new exhibition of the Paris Magnum photographers to a shoe collection inspired by Hollywood’s golden age—the things you need to know this week.

  • [image]Ilyas Sheikh/European Pressphoto Agency

    Prayers and Protests Follow Attack in Pakistan

    Protests, prayers and vigils spread from Pakistan to Nepal and India in reaction to news of the attack at the army-run school in Peshawar, Pakistan, that resulted in 132 children and nine school staff being killed.

  • [image]Filippo Monteforte/Agence France-Presse/Getty Images

    Dancing and Donations for Pope’s Birthday

    Hundreds of couples tangoed at St Peter’s Square at the Vatican Wednesday as part of a birthday celebration for Pope Francis, a proud Argentine. The pope was also treated to a cake, cards and 800 kilograms of chicken meat for the poor for his 78th birthday.

Popular Now What's This?
Close

Content engaging our readers now, with additional prominence accorded if the story is rapidly gaining attention. Our WSJ algorithm comprises 30% page views, 20% Facebook, 20% Twitter, 20% email shares and 10% comments.

Journal Report: Wealth Management

Featured Property

An Advertising Feature
  • Property Image

    Marseille,

    4,257,908 7 Bedrooms, 0 Baths

    At the heart of the "Golden Square" and the up-scale embassy district . An Exceptional property: a gorgeous...

    More Details »

Follow The Wall Street Journal Europe News

Partner Center
An Advertising Feature