WSJ Blogs

Real-time commentary and analysis from The Wall Street Journal
Die Seite Drei
Schnelle Analysen und Beobachtungen zum Zeitgeschehen

Recht ist Recht und Schnaps ist Schnaps

dapd
Schmecken eh alle gleich – sagt der Kartellamtspräsident Andreas Mundt über die Aquavitsorten.

Ratos, der schwedische Macher von Linie Aquavit, trägt einen zweifelhaften Sieg davon. Die Holding darf Aalborg Jubiläumsaquavit und Malteserkreuz von Pernod Ricard übernehmen. So hat es das Bundeskartellamt entschieden.

So, weit so gut für die Holding. Die Begründung des Bundeskartellamtspräsidenten Andreas Mundt sollte die Schweden trotzdem schmerzen. „Auch wenn mit dem Zusammenschluss die bedeutendsten Aquavitmarken in Deutschland zusammengeführt werden, haben wir keine Marktbeherrschung feststellen können. Vielleicht wird das nicht jeder einzelne Kunde bestätigen, aber in wettbewerblicher Hinsicht besteht eine Austauschbarkeit von Aquavit zu verschiedenen anderen Spirituosen,“ sagt dieser in einer Pressemitteilung.

Nun lassen die Schweden ihren Linie Aquavit traditionsgemäß einmal um die Welt schippern, bevor er im Supermarkt landet – daher hat er angeblich seinen charakteristischen Geschmack. Die Malteser dagegen lassen ihre Sorte ganz profan im dänischen Aalberg produzieren (bis vor einem Jahr war es, noch viel profaner, in Buxtehude).

Warum sollten die Schweden sich die Mühe machen, wenn das Bundeskartellamt zu dem ernüchternden Schluss kommt, dass „Aquavit und Kümmelschnäpse sowohl aus Sicht der Verbraucher als auch aus Sicht des nachfragestarken Einzelhandels als austauschbar angesehen werden?“ Schlimmer noch: „Auch  weitere Spirituosen (insbesondere aus den Bereichen Digestifs und klare Spirituosen) stehen in einem Wettbewerbsverhältnis mit Aquavit,“ sagt das Amt.

Kartellrecht ist Kartellrecht, aber Schnaps ist offenbar auch nur Schnaps. Zum Wohl!

Kommentar abgeben

Wir begrüßen gut durchdachte Kommentare von Lesern. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien.

Die Seite Drei – Über uns

  • Schnell und kurz bringt „Die Seite Drei“ Einschätzungen, Hintergründe und Ergänzungen zu den Berichten des Wall Street Journal Deutschland. Hier bloggt die ganze Redaktion.

    Hinweise zu Themen, Anregungen und Ihre Fragen nehmen wir unter redaktion@wallstreetjournal.de entgegen.